Ferien in Sizilien - Home Das Wetter für Ihren Sizilien-Urlaub in den nächsten drei Tagen

15°

Das Wetter in Palermo: Regen. Höchsttemperatur: 15C. Windgeschwindigkeit: 10-25 km/h. Windrichtung: Nordwest. Regenrisiko 70%.

Mi.

16°

Das Wetter in Palermo: Regen möglich. Höchsttemperatur: 16C. Windgeschwindigkeit: 15-25 km/h. Windrichtung: West-Südwest. Regenrisiko 40%.

Do.

16°

Das Wetter in Palermo: Regen möglich. Höchsttemperatur: 16C. Windgeschwindigkeit: 20-25 km/h. Windrichtung: West-Südwest. Regenrisiko 40%.

Fr.

Solunto - Die alte griechische Stadt auf Sizilien

Als ein typisches Kennzeichen der Geschichte Siziliens werden immer wieder die häufig wechselnden Besatzer genannt. Das ist einerseits richtig, andererseits kann man aber nicht in jedem Fall von "Besetzung" reden.

Dieses gilt insbesondere für die Griechen, die Sizilien von ca. 750 bis 215 v. Chr. nicht als auszubeutende Kolonie, sondern als wichtigen Teil Griechenlands betrachteten. Unübersehbare Beweise dafür sind die von ihnen hinterlassenen Bauwerke. Das Von Agrigento zum Tal der Tempel ist nur eines von vielen Beispielen.

Die Griechen brachten auch eine moderne Landwirtschaft nach Sizilien. Das Klima war damals nicht zuletzt wegen des enormen Waldreichtums deutlich feuchter als heute und so wurde Sizilien ein wichtiger Exporteur von landwirtschaftlichen Erzeugnissen.

Als Symbol für diese Aktivitäten hat sich ein Mühlstein in die heutige Zeit hinübergerettet. Sie können ihn im Museum von Solunto bewundern.

 

Solunto ist eine Stadt in der Nähe von Palermo deren Anfänge auf die Phönizier zurückgeht, die sich aber erst unter den Griechen zu einer eindrucksvollen Stadt entwickelte. Die ursprüngliche phönizischen Stadt vermutet man dicht am Meer, im heutigen Solanto. Sie wurde von den Griechen zerstört und im Laufe des 400. Jahrunderts v. Chr. auf dem Monte Catalfano neu errichtet (roter Rahmen in der Karte rechts oben).

Im Verlauf der punischen Kriege geriet Sizilien zwischen die Mahlsteine der beiden Großmächte Rom und Karthago. Der zweite punische Krieg (218 - 201 v. Chr.) machte Sizilien und damit auch Solunto vollständig zu einer römischen Provinz. Die Römer beliessen die Struktur der Stadt, passten aber verständlicherweise die Einrichtung der Häuser an ihren Geschmack an. Ab dem 3. Jahrhundert n. Chr. gibt es keine Zeugnisse mehr über das Schicksal von Solunto. Ausgehend von dem kurz zuvor gegründeten archäologischen Institut der Universität Palermo begannen 1856 systematische Ausgrabungen der Reste von Solunto.

Eine weitere Ausgrabungs-Kampagne begann kurz nach dem 2. Weltkrieg. Die Forschungen in Solunto dauern bis heute an. So führte Markus Wolf vom Deutschen Archäologischen Institut Rom in den 90er Jahren ausserordentlich detaillierte Untersuchungen an den Resten einiger zentraler Gebäude durch. In seinem Buch Die Häuser von Solunt versucht er u.a. eine Rekonstruktion dieser Gebäude.

Die Ausgrabungsstätte ist nach längeren Renovierungsarbeiten seit dem Frühjahr 2011 wieder für Besucher geöffnet. Deren Ausmaße erkennen Sie, wenn Sie in den roten Rahmen der Straßenkarte zoomen und diese dann in den Satellite-Modus umschalten. Dazu klicken Sie einfach auf rechts oben auf "Map". Einen "irdischen" Eindruck von Solunto bietet Ihnen dieses Video:

Wegbeschreibungen für Solunto

In den nächsten Abschnitten finden Sie zwei Arten von Wegbeschreibungen. Die erste führt Sie von verschiedenen Ferienwohnungen der Sprachschule Solemar Sicilia sowie von zwei Hotels nach Solunto. Die zweite beschreibt interessante Punkte von Solunto selber.

Die Anfahrt nach Solunto

Der Hauptsitz der Sprachschule Solemar Sicilia befindet sich direkt am Meer in Mongerbino. Dort befinden sich auch die meisten ihrer Ferienwohnungen. Von Mongerbino nach Solunto sind es lediglich 7km:

Auch die Ferienwohnungen in der Casa Maria gehören der Sprachschule Solemar Sicilia. Die Casa Maria liegt in der Stadt Santa Flavia und Solunto auf deren Territorium:

Das Hotel Kafara liegt direkt unterhalb von Solunto. Auch der Name des Hotels deutet die Nähe an: "Kafara" ist der phönizische Name für Solunto und bedeutet schlicht "Ort". Aufgrund der räumlichen Nähe ist der Weg leicht zu Fuß zu bewältigen:

Das moderne Hotel Zagarella liegt ebenfalls in Santa Flavia und hat eine recht direkte Beziehung zu Solunto. In der Nähe des Hotels fanden Archäologen Reste von Solunto aus phönizischer Zeit. Der Weg vom Hotel zur Ausgrabungsstätte beträgt ca. 3km:

Solunto erkunden

Auf der folgenden Seite beschreiben wir den Stadtbummel über ein Pflaster, auf dem Menschen schon vor 2500 Jahren dasselbe taten. Warum Menschen ausgerechnet an dieser Stelle die für damalige Verhältnisse große und aufwändige Stadt Solunto bauten wird spätestens klar, wenn Sie auf einem der verbliebenen Sitze des Amphitheaters Platz nehmen:

 

Auch interessant...

 

 

 

 

Navigation