Ferien in Sizilien - Home Das Wetter für Ihren Sizilien-Urlaub in den nächsten drei Tagen

15°

Das Wetter in Palermo: Regen. Höchsttemperatur: 15C. Windgeschwindigkeit: 10-25 km/h. Windrichtung: Nordwest. Regenrisiko 70%.

Mi.

16°

Das Wetter in Palermo: Regen möglich. Höchsttemperatur: 16C. Windgeschwindigkeit: 15-25 km/h. Windrichtung: West-Südwest. Regenrisiko 40%.

Do.

16°

Das Wetter in Palermo: Regen möglich. Höchsttemperatur: 16C. Windgeschwindigkeit: 20-25 km/h. Windrichtung: West-Südwest. Regenrisiko 40%.

Fr.

Wanderung durch die antike Stadt Solunto

Der Parkplatz vor Solunto Der Parkplatz von Solunto
Solunto - Antiquarium (archäologisches Museum) Antiquarium - archäologisches Museum
Solunto - Eingang zur Ausgrabungsstätte Eingang zur Ausgrabungsstätte
Solunto - Terme (Thermen) Terme - Thermen (S. 39/40)
Solunto - Ginnasio (Gymnasium) Ginnasio - Gymnasium (S. 31)
Solunto - Sfera armillare (Astrolabium) Sfera armillare - Astrolabium (S. 32)
Solunto - Casa di Leda (Haus der Leda) Casa di Leda - Haus der Leda (S. 31/32)
Solunto - Casa di Arpocrate (Haus des Harpokrates) Casa di Arpocrate - Haus des Harpokrates (S. 36)
Solunto - Casa del cerchio in mosaico (Haus des Mosaikkreises) Casa del cerchio in mosaico - Haus des Mosaikkreises (S. 33)
Solunto - Agorà (öffentlicher Platz) Agorà - öffentlicher Platz (S. 21)
Solunto - Teatro (Amphitheater) Teatro - Amphitheater (S. 24/25)
Solunto - Cisterna pubblica (öffentliche Zisterne) Cisterna pubblica - öffentliche Zisterne (S.22/23)
 

 

Anfahrt, Parken und Eintritt

Unabhängig davon, ob Sie mit Ihrem Mietwagen oder zu Fuß nach Solanto gekommen sind, "landen" Sie zuersteinmal auf dem Parkplatz (Marker A). Die verschiedenen Möglichkeiten nach Solunto zu gelangen finden Sie in der Liste der Wegbeschreibungen.

Vom Parkplatz aus ist das große archäologische Museum (Antiquarium) unübersehbar (Marker B). Hier sind verschiedene Fundstücke direkt von der Ausgrabungsstätte aber auch aus dem Meer im Osten von Solunto ausgestellt.

Der Eingang zur Ausgrabungsstätte befindet sich im Gebäude bei Marker C. Sie erreichen es über den Weg, der an der Ostspitze des Parkplatzes beginnt. Das Museum und die Ausgrabungsstätte sind werktags von 9:00 bis 17:30 und an Festtagen von 9:00 bis 13:00 geöffnet. Den Eintritt kann man angesichts des Aufwandes für die Pflege von Solunto nur als symbolisch betrachten. Er beträgt lediglich 2 Euro.

Dazu gibt es kostenlos ein kleines Buch mit Informationen zu den ausgegrabenen Gebäuden. Um die deutschsprachige Version zu bekommen, fragen Sie nach einer "Guida breve in tedesco". Der offizielle deutsche Titel ist "Solunto - Ein kleiner Führer" (Caterina Greco, Palermo 2005). Sie Seitenzahlen in der Marker-Liste oben beziehen sich auf diese Ausgabe.

Rundgang durch die Ausgrabungsstätte von Solunto

Sobald Sie die Eingangshalle (Marker C) hinter sich gelassen haben, setzen Sie Ihren Fuß auf ein Pflaster, auf dem sich auch schon die Bürger von Solunto vor ca. 2500 Jahren bewegten. Auch wenn größtenteils nur die Straßen und die Grundmauern der Stadt erhalten sind, bekommt man einen guten Eindruck von dem Aufwand, den man damals getrieben haben muss um eine so große Stadt zu bauen.

Das Erstaunen wird noch größer, wenn man sich das Bild auf Seite 30 des "Kleinen Führers" ansieht. Es zeigt den maßstabgetreuen Rekonstruktionsversuch des Gymnasiums (Marker E). Jetzt wird klar, daß überall dort, wo Sie auf Grundmauern treffen, Sie sich bis zu 15m hohe Wände vorstellen müssen. Mehr Details zu dieser und anderer Rekonstruktionen finden Sie im Buch von Markus Wolf: "Die Häuser von Solunt und die hellenistische Wohnarchitektur".

Blättert man durch den o.g. "Kleinen Führer", wird man als Nicht-Archäologe ein wenig von den Details erschlagen. Ausserdem ist das Buch thematisch geordnet und somit die Zuordnung zu den Grundmauern, vor denen man gerade steht nicht einfach. Wir schlagen daher vor, sich nur einige besonders interessante Objekte näher anzusehen. Sie liegen entlang der Hauptstraße und sind im Satellitenbild oben rechts durch grüne Marker gekennzeichnet. Die Seitenzahlen in der Marker-Liste links neben dem Satellitenbild verweisen auf die passenden Seiten im "Kleinen Führer".

Im folgenden Artikel finden Sie Hintergrund-Informationen zu all diesen Objekten. Aber keine Angst, es geht dort weniger um trockene archäologische Details, sondern vielmehr um die Geschichten hinter den Objekten und Bezüge zur heutigen Zeit. Der Artikel ist durch eine Vielzahl von Bildern und Videos angereichert:

Sizilien verstehen - Die Artikel-Sammlung zur Sonnen-Insel im Mittelmeer Solunto - Auf den Spuren des antiken Griechenlands in Sizilien

 

Auch interessant...