Ferien in Sizilien - Home Das Wetter für Ihren Sizilien-Urlaub in den nächsten drei Tagen

15°

Das Wetter in Palermo: Regen. Höchsttemperatur: 15C. Windgeschwindigkeit: 10-25 km/h. Windrichtung: Nordwest. Regenrisiko 70%.

Mi.

16°

Das Wetter in Palermo: Regen möglich. Höchsttemperatur: 16C. Windgeschwindigkeit: 15-25 km/h. Windrichtung: West-Südwest. Regenrisiko 40%.

Do.

16°

Das Wetter in Palermo: Regen möglich. Höchsttemperatur: 16C. Windgeschwindigkeit: 20-25 km/h. Windrichtung: West-Südwest. Regenrisiko 40%.

Fr.

Wanderung durch die Altstadt von Porticello

Porticello - Blick auf den Parkplatz am Hafen Blick auf den Parkplatz am Hafen
Porticello - Blick auf den Durchgang zur Hafenpromenade Blick auf den Durchgang zur Hafenpromenade
Porticello - Blick auf den Zugang zur Mole Blick auf den Zugang zur Mole
Porticello - Blick auf den Zugang zur Fußgängerzone am südlichen Ende der Altstadt Blick auf den Zugang zur Fußgängerzone am südlichen Ende der Altstadt
Porticello - Blick auf die Fußgängerzone am südlichen Ende der Altstadt Blick auf die Fußgängerzone am südlichen Ende der Altstadt
Porticello - Blick auf die Straße ohne Namen Blick auf die Straße ohne Namen
Porticello - Blick auf die Treppe Discesa Dalla Chiesa Blick auf die Treppe Discesa Dalla Chiesa
Porticello - Blick auf die Chiesa di Maria Santissima del Lume Blick auf die Chiesa di Maria Santissima del Lume

Street View Foto: Um den Beginn Ihrer Wanderung durch die Altstadt von Porticello zu sehen drehen Sie das Street View Männchen Richtung Westen.

Im Vollbild-Modus (Klick auf das Symbol oben rechts im Street View Foto) sehen Sie die Details besonders gut.

Porticello - Blick auf den Beginn der Discesa Cefalù Blick auf den Beginn der Discesa Cefalù
Porticello - Blick auf das Ende der Discesa Cefalù Blick auf das Ende der Discesa Cefalù

Wir gehen an dieser Stelle davon aus, daß Sie Ihren Mietwagen am Hafen von Porticello abgestellt haben und von dort aus die Altstadt von Porticello erkunden möchten.

Um einen Blick auf den Parkplatz und den Beginn der Wanderung zu werfen ziehen Sie das Street View Männchen auf Marker A und drehen es Richtung Westen. Im Vordergrund sehen Sie den nahezu leeren Parkplatz und im Hintergrund eine breite Treppe, an deren linken Ende ein Denkmal steht. Genau hierauf gehen Sie nun zu. Das Denkmal zeigt die Madonna del Lume, die Schutzheilige von Porticello.

Von der Madonna del Lume gehen Sie ca. 150m südöstlich die Via Roma und die Via Stenditore entlang bis Sie vor einer kleinen Fußgängerzone mit einem Durchgang zur Hafenpromenade stehen. Um sie zu sehen ziehen Sie das Street View Männchen auf Marker B und drehen es Richtung Süden.

Die Hafenpromenade von Porticello

Die Hafenpromenade ist einer der zentralen Plätze von Porticello. Tagsüber dominiert hier das Treiben der Fischer und Fischhändler, abends die Gäste der vielen Restaurants. Um die Szenerie zu sehen ziehen Sie das Street View Männchen in die Mitte zwischen Marker B und C und drehen es um seine eigene Achse. Die Aufnahmen entstanden vermutlich sonntagsmorgens im Winter. Dafür sprechen Länge und Richtung der Schatten sowie die dicken Jacken der wenigen Fußgänger.

Vom südlichen Ende der Hafenpromenade aus können Sie die Mole erreichen, an deren Spitze wiederum ein Denkmal der Madonna del Lume steht. Um den Zugang zur Mole zu sehen ziehen Sie das Street View Männchen auf Marker C und drehen es Richtung Südosten. Sie sehen dann links ein paar Schiffe, die zur Reperatur an Land liegen und rechts einen Schuppen. Zur Mole geht es zwischen Schiffen und Schuppen hindurch.

Drehen Sie das Street View Männchen auf Position C Richtung Nordwesten sehen Sie eine Treppe. Hier gehen Sie nach dem Besuch der Mole hinauf, um in das Zentrum der Altstadt zu gelangen. Am oberen Ende der Treppe angelangt sehen Sie rechts das Gebäude der Küstenwache ("Guardia Costiera"). Links am Gebäude vorbei führt ein Fußweg zum Zentrum. Um ihn zu sehen ziehen Sie das Street View Männchen auf Marker D und drehen es Richtung Nordwesten.

Mitten durch Porticellos Altstadt

Der Weg führt zu einer weiteren Treppe an deren Ende Sie auf eine kleine Fußgängerzone treffen. Diese sehen Sie, wenn Sie das Street View Männchen auf Marker E ziehen und Richtung Süden drehen. Drehen Sie es weiter Richtung Westen, sehen Sie ihren weiteren Weg. Das eingerüstete Haus vorne rechts ist übrigens mittlerweile sehr schön renoviert und zu verkaufen (deutschsprachige Beschreibung der Casa Agrodolce).

Gut 50m hinter der Casa Agrodolce geht es nach rechts in eine Straße, deren Namen dem Schreiber dieser Zeilen nicht bekannt ist. Sie endet nach ca. 100m an einer weiteren Treppe, der Discesa Dalla Chiesa ("Abstieg von der Kirche"). Um Sie zu sehen ziehen Sie das Street View Männchen auf Marker G und drehen es Richtung Westen.

Wie der Name der Treppe schon erahnen läßt, stehen Sie deren oberen Ende vor der zentralen Kirche Porticellos, der Chiesa di Maria Santissima del Lume. Auch sie ist also der Schutzheiligen von Porticello gewidment. Um die Kirche in voller Schönheit zu sehen ziehen Sie das Street View Männchen auf Marker H und drehen es Richtung Westen.

Falls Sie noch Obst oder Gemüse kaufen möchten, so bietet sich der Händler gegenüber der Kirche an (Street View Männchen Richtung Osten). Er fällt durch ein über den üblichen Standard hinausgehendes Angebot auf.

Rückweg zum Parkplatz

Auf unserem weiteren Weg treffen wir auf die Via Roma. Wir kennen sie bereits von der Hinfahrt und können sie nun in Ruhe erkunden. Nach ca. 50m in der Via Roma treffen wir wieder auf eine der Treppen von Porticello. Um den Zugang zu ihr zu sehen ziehen Sie das Street View Männchen auf Marker I und drehen es Richtung Nordosten. Die Treppe beginnt hinter dem Haus rechts mit den blauen Fensterläden.

Die Treppe an der Via Roma führt uns - im Gegensatz zu den letzten Treppen - nach unten. Um zu sehen, wo unser Abstieg Richtung Hafen endet ziehen Sie das Street View Männchen auf Marker J und drehen es Richtung Südwesten. Drehen Sie es Richtung Osten, sehen Sie ihren weiteren Weg hinunter zum Hafen. Dort treffen Sie auf die schon vom Hinweg bekannte Via Stenditore und den großen Parkplatz.

 

Auch interessant...