Ferien in Sizilien - Home Das Wetter für Ihren Sizilien-Urlaub in den nächsten drei Tagen

15°

Das Wetter in Palermo: Regen. Höchsttemperatur: 15C. Windgeschwindigkeit: 10-25 km/h. Windrichtung: Nordwest. Regenrisiko 70%.

Mi.

16°

Das Wetter in Palermo: Regen möglich. Höchsttemperatur: 16C. Windgeschwindigkeit: 15-25 km/h. Windrichtung: West-Südwest. Regenrisiko 40%.

Do.

16°

Das Wetter in Palermo: Regen möglich. Höchsttemperatur: 16C. Windgeschwindigkeit: 20-25 km/h. Windrichtung: West-Südwest. Regenrisiko 40%.

Fr.

Palermo - Vom Hauptbahnhof zum Markt Mercato della Vucciria

Palermo - Stazione di Palermo Centrale - Hauptbahnhof Palermo - Stazione di Palermo Centrale - Hauptbahnhof
Palermo - Blick in die Via Roma Blick in die Via Roma (bei Marker A zoomen)
Palermo - Nach rechts in die Via Lattarini Grande Nach rechts in die Via Lattarini Grande
Palermo - Piazza Cassa di Risparmio - Grand Hotel Piazza Borsa Piazza Cassa di Risparmio - Grand Hotel Piazza Borsa
Palermo - Nach rechts in die Via dei Tornieri Nach rechts in die Via dei Tornieri
Palermo - Beginn des Markts Mercato della Vucciria Beginn des Mercato della Vucciria
Palermo - Mercato della Vucciria - Piazza Caracciolo Piazza Caracciolo (Street View nicht verfügbar)
Palermo - Mercato della Vucciria - Piazza Garrafello Piazza Garrafello (Street View nicht verfügbar)
Palermo - Mercato della Vucciria - Piazza San Domenico Piazza San Domenico
Ort der Trauerfeier für den Mafia-Jäger Giovanni Falcone

Street View Foto: So sehen Sie die Grünfläche in der Mitte der Piazza Giulio Cesare nachdem Sie den Bahnhof durch den Haupteingang verlassen und die Straße überquert haben. Um den Haupteingang zu sehen, drehen Sie das Street View Männchen Richtung Süd-Osten.

Im Vollbild-Modus (Klick auf das Symbol oben rechts im Street View Foto) sehen Sie die Details besonders gut.

Der Ausgangspunkt unseres Spaziergangs zum Mercato della Vucciria ist der Hauptbahnhof Palermo (Stazione Centrale - Marker A - verdeckt durch das Street View Männchen; siehe Straßenkarte links oben). Um den Haupteingang des Bahnhofs im Street View Foto rechts zu sehen, drehen Sie das Street View Männchen Richtung Süd-Osten.

Die rote Linie in der Straßenkarte weist Ihnen den Weg bis zum Mercato della Vucciria (Marker F). Die Seite Wegbeschreibungen mit Google Street View zeigt, wie Sie die Marker dazwischen erkunden.

Zum historischen Mercato della Vucciria durch die moderne Via Roma

Wenn Sie den Haupteingang des Bahnhofs verlassen (Marker A), stossen Sie zuersteinmal auf eine Reihe von Taxis und Bussen. Mit Hilfe von Google Earth sehen Sie, was sich dahinter abspielt. Schalten Sie also die Straßenkarte links oben in den Modus "Satellite" (Klick auf "Map") und zoomen Sie in das Satellitenbild. Sie sehen nun eine rote Linie, die Sie quer über den Bahnhofsvorplatz in die Via Roma führt.

Die Via Roma ist eine Einkaufsstraße, wie man sie in vielen Städten Europas findet. Die Position bei Marker B ist ideal für einen Überblick über die Via Roma. Ziehen Sie dazu das Street View Männchen auf Marker B und drehen Sie es so, daß es Richtung Norden blickt.

Zum Mercato della Vucciria über die Piazza Cassa di Risparmio

Nach einem Spaziergang von gut 500m entlang der Via Roma biegen wir nach rechts in die Via Lattarini Grande ein. Um die Situation an dieser Stelle zu sehen ziehen Sie das Street View Männchen auf Marker C und drehen es so, daß es Richtung Nordwesten blickt.

Am Ende der Via Lattarini Grande treffen Sie auf die Piazza Cassa di Risparmio, von den Einheimischen auch Piazza Borsa genannt. Dieser Platz bietet eine architektonische Besonderheit. Wir treffen hier nämlich einmal mehr auf die Arbeit des Palermitaners Ernesto Basile, einem der bekanntesten Jugendstil-Architekten Italiens (das Sommerhaus der Familie Basile - das Villino Basile können Sie übrigens in Santa Flavia bewundern).

Es handelt sich um die 1912 fertiggestellte Cassa di Risparmio ("Sparkasse"), also der Namensgeberin des Platzes. Um sie zu sehen ziehen Sie das Street View Männchen auf Marker D und drehen es so, daß es Richtung Nordwesten blickt. Sie sehen jetzt... ein Baugerüst: Die Cassa di Risparmio wurde in den letzten Jahren nach langem Leerstand in ein Hotel umgebaut und im Januar 2010 eröffnet. Wir haben hier also ein weiteres schönes Beispiel für die Wiedergeburt Palermos. Das Baugerüst ist natürlich mittlerweile verschwunden.

Überqueren Sie nun die Piazza Cassa di Risparmio und biegen Sie bei Marker E in die Via dei Tornieri ein. Ziehen Sie das Street View Männchen auf Marker E und drehen Sie es so, daß es Richtung Norden blickt. Am Ende der kurzen Straße sehen Sie bereits den Beginn des Mercato della Vucciria. Von Marker F aus sehen Sie Details. Wir befinden uns jetzt am südlichen Ende des Mercato della Vucciria.

Die Piazza Caracciolo - das Zentrum des Mercato della Vucciria

Die Ausdehnung des Mercato della Vucciria ist durch die grünen Linien gekennzeichnet. Wichtig: für einige der Strassen des Mercato della Vucciria scheint Street View verfügbar zu sein. Dieses ist allerdings ein Fehler. Tatsächlich zeigt Street View auf diesen Seitenstrassen Bilder der umliegenden Hauptstraßen. Die grünen Linien folgen ausserdem den Strassenzügen im Satellitenbild. Schalten Sie also die Straßenkarte links oben in den Modus "Satellite" (Klick auf "Map").

Der nächste interessante Punkt ist die Piazza Caracciolo (Marker G). Wie bereits erwähnt, steht Street View hier nicht zur Verfügung. Wir können aber auf ein gutes Bild in Panoramia zurückgreifen, das bei Marker G aufgenommen wurde. Der Fotograf hat sein Foto Palermo-Trattoria Shangai genannt. Sie sehen die Trattoria Shangai besonders gut im rechten Teil wenn Sie das Bild vergrössern. Zu Ihrer Orientierung: Das Foto zeigt die südöstliche Ecke der Piazza Caracciolo.

Die Trattoria Shangai ist kein chinesisches Restaurant (den Namensgeber hat angeblich das bunte Treiben der Vucciria an einen Markt in Schanghai erinnert). Im Gegenteil, es handelt sich um ein alteingesessenes Lokal, das traditionelle sizilianische Küche bietet. Die Trattoria Shangai aber auch die Piazza Caracciolo ziehen aber nicht nur Fotografen, sondern auch Filmemacher an. Wim Wenders zeigt sie in Palermo Shooting und in Palermo vergessen positioniert Francesco Rosi eine zentrale Szene des Films - den mysteriösen Mord an einem jungen Blumenverkäufer - in diese Umgebung.

Auch YouTube-Filmer zieht das spezielle Ambiente an. Ein schönes Beispiel ist der Film People of vucciria.

Die Bilder und Filme zeigen sehr schön den morbiden Charme des Viertels. Für Nordeuropäer bietet der Mercato della Vucciria sicherlich keine Wohlfühlatmosphäre. Lassen Sie sich hierdurch aber auf keinen Fall abschrecken. Wer weiß, wie lange Sie noch Gelegenheit haben, das alte Palermo kennenzulernen. Die letztendlich notwendige Erneuerung des Viertels ist bereits in vollem Gange.

Die Piazza Garrafello - Aktionskunst am Rande der Vucciria

Die Notwendigkeit der Erneuerung ist besonders am östlichen Rand des Mercato della Vucciria offensichtlich. Hier finden Sie die Piazza Garrafello (Marker H) mit Gebäuden, die nicht einfach nur "herunter", sondern Ruinen sind. Auf Panoramio finden Sie ein bezeichnendes Foto, daß bei Marker H aufgenommen wurde: Piazza Garraffello.

Was auf den ersten Blick nur als Ruine erscheint, entpuppt sich im voll aufgelösten Bild als Kunstwerk. Der seit Jahren in der Vucceria lebende Aktionskünstler Uwe Jäntsch hat 2006 die Ruine mit dem Müll der Umgebung verziert. Das Werk ist bereits jetzt als "cattedrale dei rifuti" oder "cattedrale di Uwe" in die Geschichte Palermos eingegangen.

Die Stadtverwaltung hat die "cattedrale di Uwe" mittlerweile leider abgeräumt. Das mag daran liegen, das Aktionskunst nicht immer auf eine breite Zustimmung trifft. Das offizielle Argument ist allerdings nicht ganz von der Hand zu weisen: das Kunstwerk ist für Künstler und Passanten gefährlich. Uwe Jäntsch hat aber eine unübersehbare "Duftmarke" hinterlassen. Auf dem gegenüberliegenden ehemaligen Bankgebäude prangt der Schriftzug "Uwe ti ama" (Uwe liebt Dich). Auch hierzu gibt es ein schönes Foto: Piazza Garraffello.

Die Piazza San Domenico - Erinnerung an den Mafia-Jäger Giovanni Falcone

Der nördliche Teil des Mercato della Vucciria entspricht dann wieder eher den von Touristenführern geweckten Erwartungen. Um zu sehen warum, ziehen Sie das Street View Männchen auf Marker I und drehen es so, daß es Richtung Nordosten blickt. Sie haben jetzt einen schönen Überblick über die Piazza San Domenico mit der Barockkirche Chiesa di San Domenico und der Colonna dell'Immacolata ("Säule der unbefleckten Jungfrau Maria").

Giovanni Falcone

 

Auch interessant...