Ferien in Sizilien - Home Das Wetter für Ihren Sizilien-Urlaub in den nächsten drei Tagen

15°

Das Wetter in Palermo: Regen. Höchsttemperatur: 15C. Windgeschwindigkeit: 10-25 km/h. Windrichtung: Nordwest. Regenrisiko 70%.

Mi.

16°

Das Wetter in Palermo: Regen möglich. Höchsttemperatur: 16C. Windgeschwindigkeit: 15-25 km/h. Windrichtung: West-Südwest. Regenrisiko 40%.

Do.

16°

Das Wetter in Palermo: Regen möglich. Höchsttemperatur: 16C. Windgeschwindigkeit: 20-25 km/h. Windrichtung: West-Südwest. Regenrisiko 40%.

Fr.

Palermo - Vom Hauptbahnhof zu Fontana Pretoria und Quattro Canti

Palermo - Stazione di Palermo Centrale - Hauptbahnhof Palermo - Stazione di Palermo Centrale - Hauptbahnhof
Palermo - Blick in die Via Roma Blick in die Via Roma (bei Marker A zoomen)
Palermo - Nach links in die Via San Cristoforo Nach links in die Via San Cristoforo
Palermo - Nach links in die Via Calderai Nach links in die Via Calderai
Palermo - Nach rechts in die Via Maqueda Nach rechts in die Via Maqueda
Palermo - Chiesa di San Cataldo Chiesa di San Cataldo und
juristische Fakultät der Universität Palermo
hier studierte der Mafia-Jäger Giovanni Falcone
Palermo - Fontana Pretoria Fontana Pretoria
Palermo - Quattro Canti Quattro Canti

Street View Foto: So sehen Sie die Grünfläche in der Mitte der Piazza Giulio Cesare nachdem Sie den Bahnhof durch den Haupteingang verlassen und die Straße überquert haben. Um den Haupteingang zu sehen, drehen Sie das Street View Männchen Richtung Süd-Osten.

Im Vollbild-Modus (Klick auf das Symbol oben rechts im Street View Foto) sehen Sie die Details besonders gut.

Der Ausgangspunkt unseres Spaziergangs zur Fontana Pretoria und den Quattro Canti ist der Hauptbahnhof Palermo (Stazione Centrale - Marker A - verdeckt durch das Street View Männchen; siehe Straßenkarte links oben). Um den Haupteingang des Bahnhofs im Street View Foto rechts zu sehen, drehen Sie das Street View Männchen Richtung Süd-Osten.

Die rote Linie in der Straßenkarte weist Ihnen den Weg bis zu den Quattro Canti (Marker H). Die Seite Wegbeschreibungen mit Google Street View zeigt, wie Sie die Marker dazwischen erkunden.

Der Weg zur Fontana Pretoria beginnt in der Via Roma

Die Orientierung auf dem Bahnhofsvorplatz gelingt am besten mit Google Earth. Betreiben Sie dazu die Straßenkarte links oben im Modus "Satellite" (Klick auf "Map") und zoomen Sie in das Satellitenbild. In der Mitte des Bahnhofsvorplatzes sehen Sie dann eine kleine grüne Oase. Die rote Linie zeigt, wie Sie vom Haupteingang des Bahnhofs aus (Marker A) diese Grünfläche nutzen, um den Bahnhofsvorplatz auf dem kürzesten Weg zu überqueren und in die Via Roma gelangen.

Die Via Roma ist eine der bekanntesten Einkaufsstraßen von Palermo. Von Marker B aus erhalten Sie einen guten Einblick in diese Straße. Ziehen Sie dazu das Street View Männchen auf Marker B und drehen Sie es so, daß es Richtung Norden blickt. Wie Sie sehen, ist die Via Roma recht breit und von Bäumen gesäumt.

Unser Besuch der Fontana Pretoria führt uns allerdings nur knapp 400m durch die Via Roma. Bei Marker C biegen wir nach links in die Via San Cristoforo. Bitte verwechseln Sie sie nicht mit der Via Bologna. Sie sehen beide Strassen, wenn Sie das Street View Männchen auf Marker C ziehen und so drehen, daß es Richtung Westen blickt. Von diesem Blickwinkel aus geht es nach rechts in die Via San Cristoforo.

Durch das ehemalige jüdische Viertel Meschita zur Fontana Pretoria

Am Ende der nur ca. 100m langen Via San Cristoforo treffen Sie dann auf eine ganz besondere Einkaufsstraße. Um sie zu sehen, ziehen Sie das Street View Männchen auf Marker D und drehen es so, daß es Richtung Nord-Westen blickt. Sie sehen richtig - hier gibt es einen Laden mit Haushaltswaren nach dem anderen.

Wenn Sie das Street View Männchen noch ein wenig weiter westwärts drehen, kommt eine Bar in Ihr Blickfeld. An der Gebäudeecke rechts sehen Sie ein braunes Schild mit der Aufschrift Via Calderai. Das Überraschende dabei: Der Strassenname steht hier auch in Hebräisch und Arabisch. Die Via Calderai ist die nördliche Grenze eines kleinen, ehemaligen jüdischen Viertels namens Meschita. Es war eines der vielen kleinen Subviertel im großen arabischen Stadteil.

Die Juden waren besonders in der handwerklichen Verarbeitung von Holz und Metallen aktiv und die Via Calderai spiegelt dieses bis heute wider. Mehr zur 1492 endenden Geschichte der Juden in Palermo finden Sie auf der Webseite Gli Ebrei a Palermo (Seite auf Italienisch).

Der Mafia-Jäger Giovanni Falcone beim Brunnen der Sünde

Am Ende der Via Calderai biegen Sie nach rechts in die Via Maqueda (Marker E). Wir sind nun nicht mehr weit von der Fontana Pretoria entfernt. Nach ca. 100m treffen wir rechts aber zuerst einmal auf eine interessante Kirche - die Chiesa di San Cataldo. Um zu sehen, was so interessant an ihr ist, ziehen Sie das Street View Männchen auf Marker F und drehen es so, daß es Richtung Osten blickt: Sie sehen einmal mehr die Zusammenführung arabischer und normannischer Architektur auf Sizilien.

Drehen Sie das Street View Männchen in die entgegengesetzte Richtung, also nach Westen, blicken Sie durch das Eingangsportal in den historischen Hof der Universität Palermo. Heute ist dort die juristische Fakultät untergebracht. An ihr studierte der berühmte Mafia-Jäger Giovanni Falcone.

Nur einen Häuserblock weiter öffnet sich rechts die Piazza Pretoria dominiert von den Statuen der Fontana Pretoria (Marker G). Diese Statuen gaben der Fontana Pretoria den Spitznamen "Brunnen der Sünde". Ein paar Schritte weiter und Sie stehen auf der Kreuzung Quattro Canti (Marker H).

 

Auch interessant...