Ferien in Sizilien - Home Das Wetter für Ihren Sizilien-Urlaub in den nächsten drei Tagen

15°

Das Wetter in Palermo: Regen. Höchsttemperatur: 15C. Windgeschwindigkeit: 10-25 km/h. Windrichtung: Nordwest. Regenrisiko 70%.

Mi.

16°

Das Wetter in Palermo: Regen möglich. Höchsttemperatur: 16C. Windgeschwindigkeit: 15-25 km/h. Windrichtung: West-Südwest. Regenrisiko 40%.

Do.

16°

Das Wetter in Palermo: Regen möglich. Höchsttemperatur: 16C. Windgeschwindigkeit: 20-25 km/h. Windrichtung: West-Südwest. Regenrisiko 40%.

Fr.

Stadt-Wanderung zum Mafia-Museum von Corleone

Corleone - Piazza Giovanni Falcone e Paolo Borsellino Piazza Giovanni Falcone e Paolo Borsellino
Corleone - Geradeaus in der Via Bentivegna Geradeaus in der Via Bentivegna
Corleone - Nach links in die Via Roma Nach links in die Via Roma
Corleone - Nach rechts in die Via Orfanotrofio Nach rechts in die Via Orfanotrofio
Corleone - Mafia-Museum Mafia-Museum

Street View Foto: Um in die Richtung unserer Stadt-Wanderung zu sehen, drehen Sie das Street View Männchen so, daß es Richtung Südosten schaut. Es geht rechts am gelben Haus vorbei.

Es ist wahrlich kein Zufall, daß Corleone der Sitz des CIDMA (Centro Internazionale di Documentazione sulle Mafie e del Movimento Antimafia), im Volksmund kurz "Mafia-Museum" oder auch "Antimafia-Museum" ist. Kaum eine andere Stadt in Sizilien wird derart mit der Mafia in Verbindung gebracht wie Corleone. Das hat im Wesentlichen zwei Gründe:

  • Im Film Der Pate war "Corleone" der Name der zentralen Mafia-Familie
  • Die "Bosse der Bosse" der sizilianischen Mafia, Totò Riina (genannte "Die Bestie") und Bernardo Provenzano (genannt "Der Traktor") kamen beide aus Corleone. Sie stehen für eine der blutigsten Phase in der Geschichte der sizilianischen Mafia, gleichzeitig aber auch für ihren Niedergang. Ein überdeutliches Zeichen für diesen Niedergang ist das heute völlig frei zugängliche Mafia-Museum, vor dessen Tür nicht einmal mehr ein Polizist steht. Totò Riina (geboren 1930) und Bernardo Provenzano (geboren 1933) sitzen beide in Hochsicherheits-Gefängnissen und werden diese lebend nicht wieder verlassen.

Der für Besucher interessante Teil des CIDMA ist den beiden Gegenspielern von Totò Riina und Bernardo Provenzano gewidmet: Giovanni Falcone und Paolo Borsellino Mit neuen Ermittlungsmethoden gelang es beiden in den 80er Jahren, mehr als 400 Mafiosi gleichzeitig vor Gericht zu stellen. Dieser sog. "Maxi-Prozess" kann als der Durchbruch im Kampf gegen die sizilianische Mafia angesehen werden. Die Prozessakten sind in einem zentralen Raum des Mafia-Museums ausgestellt.

Auf den ersten Blick sind diese Prozessakten natürlich nur irgendwelche Akten und könnten auch als Symbol für eine überbordende Bürokratie stehen. Wir empfehlen daher, das Mafia-Museum nicht unvorbereitet zu besuchen.

Um das Mafia-Museum besuchen zu können, müssen wir natürlich zuersteinmal nach Corleone gelangen und dort einen Parkplatz finden. Diese Etappe beschreibt die Seite

Dieser Beschreibung folgend, befinden wir uns jetzt also auf (oder zumindest in der Nähe) der Piazza Giovanni Falcone e Paolo Borsellino (Marker A) und stoßen mithin gleich zu Beginn schon auf das Thema (Anti)-Mafia. Um zu sehen, wie es weiter geht, ziehen Sie das Street View Männchen auf Marker A und drehen es Richtung Südosten. Sie blicken nun auf eine Bar mit einer großen Terasse.

Sie gehen nun rechts an der Bar vorbei die Via Bentivegna bis Sie nach ca. 300m auf einen kleinen Platz treffen. Wie es hier weiter geht sehen Sie, wenn Sie das Street View Männchen auf Marker B ziehen und wieder Richtung Südosten drehen. Gehen Sie nun links an den Bäumen vorbei und folgen Sie am Ende der Baumreihe der Biegung der Via Bentivegna nach Rechts.

Nach nur ca. 50m öffnet sich eine weitere Piazza. Hier befindet sich u.a. das Rathaus von Corleone. In der südöstlichen Ecke dieses Platzes beginnt die Via Orfanotrofio (Marker D) und bei Hausnummer 7 finden Sie das Mafia-Museum (Marker E).

 

Auch interessant...