Ferien in Sizilien - Home Das Wetter für Ihren Sizilien-Urlaub in den nächsten drei Tagen

15°

Das Wetter in Palermo: Regen. Höchsttemperatur: 15C. Windgeschwindigkeit: 10-25 km/h. Windrichtung: Nordwest. Regenrisiko 70%.

Mi.

16°

Das Wetter in Palermo: Regen möglich. Höchsttemperatur: 16C. Windgeschwindigkeit: 15-25 km/h. Windrichtung: West-Südwest. Regenrisiko 40%.

Do.

16°

Das Wetter in Palermo: Regen möglich. Höchsttemperatur: 16C. Windgeschwindigkeit: 20-25 km/h. Windrichtung: West-Südwest. Regenrisiko 40%.

Fr.

Cefalù und das Cinema Paradiso

Erinnern Sie sich an den Film Cinema Paradiso? Er beschreibt das Leben in einem Dorf in Sizilien in den 40er und 50er Jahren aus der Sicht eines erblindeten Filmvorführers und seines jungen Freundes.

Das Dorf heißt im Film Giancaldo, der Drehort war aber tatsächlich Cefalù (sprich "tschefalU", die Betonung liegt also hinten auf dem u). Lassen Sie sich bitte nicht durch die vielen internationalen Preise des Films abschrecken. Er überzeugt nicht nur Filmexperten, sondern auch uns normale Kinogänger.

Vielleicht ist der Film auch einfach deswegen so gut, weil der Regisseur - Giuseppe Tornatore - selber in einer Kleinstadt in Sizilien aufgewachsen ist. Welche das ist? Sie werden es kaum glauben - es ist Bagheria.

Sie können in Cefalù aber nicht nur auf den Spuren des sizilianischen Kinos wandeln. Cefalù ist ebenso bekannt für seine schöne Altstadt, die Kathedrale und den sehr schönen Strand und andere Sehenswürdigkeiten.

 

Cefalù eignet sich ganz besonders für Urlauber ohne Auto, Cefalù bündelt fast alle schönen Seiten Siziliens in ein und demselben Ort. Die Stadt lockt ausserdem mit moderaten Preisen und freundlichen Bürgern, von denen genügend mit fließendem Touristen-Englisch aufwarten können.

Zusätzlich bietet Cefalù die Möglichkeit Italienisch zu lernen: Die Sprachschule Solemar Sicilia hat in Cefalù eine Zweigstelle. Diese Schule widmet sich aber nicht nur der italienischen Sprache, sondern auch der sizilianischen Küche.

Die Sehenswürdigkeiten von Cefalù

Typischerweise sind viele sizilianischen Städte bereits an sich eine Sehenswürdigkeit. Auf Cefalù trifft das ganz besonders zu. Der Grund hierfür ist eine sehr gepflegte Baustruktur, deren Wurzeln in der Zeit der Normannen liegen. Dieses gilt insbesondere für die imposante Kathedrale von Cefalù, deren Anfänge auf das Jahr 1131 zurückgehen. Die große Piazza vor der Kathedrale ist ein zentraler Treffpunkt für Touristen. Hier locken gleich mehrere Restaurants und Bars mit den Köstlichkeiten der sizilianischen Küche.

Auch ein anderes, besonders erwähnenswertes Gebäude geht auf die Zeiten des Baus der Kathedrale zurück. Es handelt sich um das Lavatoio medievale, eine Art Waschsalon des Mittelalters, der bis in das 20. Jahrhundert hinein genutzt wurde. Hier wird ein kleiner Bach auf seinem Weg zum Meer in "geordneten Bahnen" durch den Boden eines Gebäudes gelenkt. Ebenfalls in den Boden eingelassene Waschsteine erleichterten den Bürgern von Cefalù den sicherlich auch damals schon ungeliebten Waschtag ein wenig.

Wasser spielt allgemein für Cefalù eine besondere Rolle, liegt die Stadt doch, wie man unschwer in der Karte oben rechts erkennen kann, direkt am Meer. Zu allem Überfluss bietet letzteres genau hier einen der schönsten Sandstrände im Norden von Sizilien. Für die meisten Urlauber ist natürlich genau das die Hauptattraktion.

Sizilien wär aber ohne Berge nicht Sizilien. Cefalù hat davon einen quasi mitten in der Stadt. Man nennt ihn hier einfach La Rocca, also den Felsen. Auch La Rocca ist eine der zentralen Sehenswürdigkeiten, hat man von ihm aus doch einen atemberaubenden Blick auf das Mittelmeer im Norden und die Madonien im Süden. Der Urlauber trifft hier auch wieder einmal auf die historischen Wurzeln von Cefalù. Die berühmtesten sind der fast 3000 Jahre alte Tempel der Diana und, ganz auf der Spitze des Rocca, die Ruine einer Burg aus dem Mittelalter. Noch älter sind Grotten mit Funden aus prähistorischer Zeit. Sie sind für Besucher aber leider nicht zugänglich.

 

Wegbeschreibungen mit dem Video-Routenplaner

Die Mehrzahl der Wegbeschreibungen von "Ferien in Sizilien" basiert auf Google Street View (s.u.). Für einige zentrale Beschreibungen haben wir einen Video-Routenplaner entwickelt. Dessen Videos können Sie von YouTube auf Ihr Smartphone herunterladen. Sie sind so bei der Navigation unabhängig vom Internet. Auf der Seite So funktioniert unser Video-Routenplaner finden Sie eine Gebrauchsanweisung.

Mit dem Mietwagen vom Flughafen Catania zur Villa Caterina

Der Flughafen Catania ist besonders im Winter-Urlaub ein wichtiger Anlaufpunkt für Reisende aus dem Norden. Aber auch im Sommer landen hier viele Charterflüge. Dieses Video zeigt den Weg vom Flughafen zu den Ferienwohnungen von Solemar Sicilia in der Villa Caterina:

Rundgang von der Villa Caterina durch die Altstadt

Nachdem Sie Ihre Ferienwohnung in der Villa Caterina bezogen haben, sind Sie nun sicher neugierig auf die Stadt. Dieses Video zeigt Ihnen den Weg zur und durch die Altstadt:

 

Wegbeschreibungen für Cefalù

In den nächsten Abschnitten finden Sie drei Arten von Wegbeschreibungen. Die erste führt Sie von den Flughäfen nach Cefalù, die zweite beschreibt Wege innerhalb von Cefalù und die dritte die Verbindung zwischen Cefalù und Mongerbino, dem Hauptsitz der Sprachschule Solemar Sicilia.

Die Anfahrt zur Villa Caterina

Wir gehen an dieser Stelle davon aus, daß Sie eine der Ferienwohnungen der Sprachschule Solemar Sicilia in der Villa Caterina gemietet haben und nun, ausgehend von einem der drei Flughäfen, auf dem kürzesten Weg zu ihr gelangen möchten. Der Weg setzt sich aus zwei Schritten zusammen:

Schritt 1: Vom Flughafen zum Autobahnanschluss Cefalù

Cefalù ist vom Flughafen Catania, vom Flughafen Palermo und vom Flughafen Trapani aus durchgängig über Autobahnen erreichbar. Auf dem letzten Teil dieser Strecke müssen Sie Maut zahlen. Sie könnten diese Strecke zwar auch auf einer maut-freien Landstraße zurücklegen aber nach einer mehrstündigen Reise ist die Maut wahrscheinlich die angenehmere Alternative:

Schritt 2: Vom Autobahnanschluss Cefalù zur Villa Caterina

Vom Autobahnanschluss Cefalù ist es nur noch ca. 6km bis zur Villa Caterina. Die Strecke verläuft am südlichen Rand von Cefalù und vermeidet somit die Fahrt durch die Stadtmitte:

Die Rückfahrt von der Villa Caterina zu den Flughäfen

Wie bereits die Anfahrt, so erfolgt auch die Rückfahrt zu einem der drei Flughäfen in zwei Schritten. Bitte vergessen Sie nicht, Ihren Mietwagen mit vollem Tank zurückzugeben. Die folgenden Wegbeschreibungen zeigen Ihnen u.a, wo Sie die letzte Tankmöglichkeit finden.

Schritt 1: Von der Villa Caterina zum Autobahnanschluss Cefalù

Der erste Schritt gestaltet sich für alle drei Flughäfen gleich. Er führt von der Villa Caterina zum Autobahnanschluss von Cefalù. Bitte vergessen Sie nicht, vor der Abfahrt den Schlüssel Ihrer Ferienwohnung abzugeben.

Schritt 2: Vom Autobahnanschluss Cefalù zum Flughafen

Am Autobahnanschluss Cefalù geht es zu allen drei Flughäfen, also dem Flughafen Catania, dem Flughafen Palermo und dem Flughafen Trapani zuersteinmal über die A20 Richtung Palermo:

In Cefalù zu Fuß unterwegs

In Cefalù kann man weitgehend auf ein Auto verzichten. Nahezu sämtliche interessanten Punkte (und in Cefalù gibt es viele davon) sind problemlos zu Fuß zu erreichen. Dieses gilt insbesondere auch für die Ferienwohnungen der Sprachschule Solemar Sicilia in der Villa Caterina. Sie liegt nur ca. 900m vom Bahnhof entfernt:

Der Hauptsitz der Sprachschule Solemar Sicilia liegt in Mongerbino, einem direkt am Golf von Palermo gelegenen Vorort von Bagheria, der bekannten Stadt der Villen. Die Sprachschule betreibt in Cefalù eine Zweigstelle und bietet verschiedene Ferienwohnungen. Fünf der schönsten von ihnen sind in der Villa Caterina zusammengefasst. Die folgende Seite beschreibt den Weg von der Villa Caterina zur Zweigstelle der Sprachschule:

Sobald Sie es sich in ihrer Ferienwohnung eingerichtet haben, sind Sie sicherlich neugierig auf Cefalù. Wir haben Ihnen dazu auf der folgenden Seite eine Wanderung durch die Altstadt von Cefalù zusammengestellt. Sie führt Sie an einigen ausgewählten Sehenswürdigkeiten vorbei:

Eine der eindrucksvollsten Sehenswürdigkeiten ist der Rocca di Cefalù. Auf diesem ca. 270m hohen Felsen finden sich diverse Gebäudereste, die seit der Steinzeit von den Vorfahren der Stadtbewohner hinterlassen wurden. Aber auch für all diejenigen, die solch "alte Brocken" nicht interessieren ist der Rocca ein Muss: Die Aussicht auf die Stadt, das Meer und die südliche gelegenen Madonien ist einmalig. Der Rocca ist täglich von 09:00 bis 18:45 geöffnet. Die Besucher werden zu Beginn des Aufstiegs registriert (man fragt dabei lediglich nach der Nationalität), um sicherzustellen, daß niemand auf dem Rocca eingeschlossen wird:

Der lange Sand-Strand ist zweifellos die Hauptattraktion von Cefalù. Er stellt einen nahtlosen Übergang von Stadt und Meer dar und erhält dadurch einen ganz besonderen Charme. Die folgende Seite beschreibt den Weg von der Villa Caterina zum Strand:

Vom Autobahnanschluss zum Parkplatz am Strand von Cefalù

Ein Großteil der Innenstadt von Cefalù ist für den Autoverkehr gesperrt. Lediglich zwischen 05:00 und 09:30 sowie zwischen 13:00 und 16:00 ist die Innenstadt für Autos befahrbar. Das ist für Urlauber sehr angenehm, bedeutet aber, daß die Parkplätze rund um die Innenstadt quasi immer besetzt sind.

Wir empfehlen daher bei Cefalùs mit Ihrem Mietwagen die Nutzung des großen bewachten Parkplatzes am Strand. Auf dem Weg dorthin kommen Sie übrigens am Sitz der Sprachschule Solemar Sicilia vorbei:

Der Rückweg verläuft etwas anders als der Hinweg. Daher haben wir ihm eine Extraseite gewidmet:

Von Mongerbino zum Strand von Cefalù

Der bereits erwähnte Strand von Cefalù ist nicht nur schon für sich eine Reise von Mongerbino her wert. Es gibt in seiner Nähe auch einen großen bewachten Parkplatz, der ein hervorragender Ausgangspunkt auch für den Besuch der Altstadt und des Rocca ist. Auf dem Weg zum Strand kommen Sie übrigens auch am Sitz der Sprachschule Solemar Sicilia in Cefalù vorbei:

Der Rückweg vom Strand in Cefalù nach Mongerbino unterscheidet sich ein wenig vom Hinweg. Gründe hierfür sind die Einbahnstraßenregelung in Cefalù und die Streckenführung der Autobahn.

 

Auch interessant...

 

 

 

 

Navigation