Ferien in Sizilien - Home Das Wetter für Ihren Sizilien-Urlaub in den nächsten drei Tagen

15°

Das Wetter in Palermo: Regen. Höchsttemperatur: 15C. Windgeschwindigkeit: 10-25 km/h. Windrichtung: Nordwest. Regenrisiko 70%.

Mi.

16°

Das Wetter in Palermo: Regen möglich. Höchsttemperatur: 16C. Windgeschwindigkeit: 15-25 km/h. Windrichtung: West-Südwest. Regenrisiko 40%.

Do.

16°

Das Wetter in Palermo: Regen möglich. Höchsttemperatur: 16C. Windgeschwindigkeit: 20-25 km/h. Windrichtung: West-Südwest. Regenrisiko 40%.

Fr.

Video-Routenplaner - Cefalù - Ein Rundgang von der Villa Caterina durch die Altstadt

Wir gehen an diese Stelle davon aus, daß Sie eine Ferienwohnung in der Villa Caterina gemietet haben, gerade angekommen sind und nun Cefalù erkunden möchten. Cefalù bietet drei Haupt-Attaktionen: den Strand, den Rocca und die Altstadt. Wir beschreiben hier die Altstadt, zeigen dabei aber auch die Wege zum Strand und zum Rocca.

Mit dem Handy durch die Altstadt von Cefalù navigieren

Die Karte, das Video und die Liste unten sind Bestandteil unseres Video-Routenplaners. Er erklärt Ihnen nicht nur wo es lang geht, sondern auch was Sie sehen. Und das Beste: Sie können ihn auf Ihr Smartphone laden, brauchen also vor Ort kein Internet. Wie das geht, erfahren Sie hier:

Nachdem Sie nun wissen, wie unser Video-Routenplaner funtioniert, können Sie ihn auf den Rundgang durch die Altstadt von Cefalù anwenden. Wir beginnen mit der Karte. In der Liste unten finden Sie Details zu den Markern:


Karte größer in Google Maps darstellen

 

Dieses Video zeigt, wie Cefalù bei den Markern aussieht:

 

Details zu den Markern des Rundgangs

Marker So sehen Sie die Via Santa Barbara wenn Sie durch das Tor der Villa Caterina nach rechts schauen. Am Ende der Via Santa Barbara geht es nach links in die Via Gibilmanna.
Marker Nach gut 50m in der Via Gibilmanna treffen Sie auf diese Kreuzung. Überqueren Sie sie dem roten Pfeil folgend.
Marker Ca. 50m nachdem Sie die Kreuzung überquert haben, wechseln Sie die Straßenseite. Hier ist nicht nur das Gehen angenehmer, Sie müssen hier auch keine weitere Straße überqueren.
Marker Nach knapp 200m geht die Via Gibilmanna in die baumbestandene Via Umberto I über. Auch hier geht es weiter geradeaus.
Marker Am Ende der Via Umberto I treffen Sie auf die Piazza Garibaldi, einem der zentralen Plätze der Altstadt von Cefalù. Dieser Schwenk beginnt mit einem Blick Richtung Westen (also dem Strand) und endet im Osten mit einem Blick auf den Weg zum Rocca. Wir gehen, dem roten Pfeil folgend, weiter geradeaus in den Corso Ruggero (Roger). Der Normanne Roger I. "befreite" Cefalù 1063 von den Arabern. Sein Nachfolger Roger II. war der erste normannische König Siziliens. Er residierte für einige Zeit in Cefalù.
Marker Dieser Schwenk zeigt ein altes normannisches Gebäude, das Osterio Magno "Osterio" bedeutet, wie man leicht sieht, "befestigtes Haus". Schauen Sie hier auch einmal um die Ecke. Die Fassades des Osterio Magno ist dort noch interessanter. Unser Weg führt uns weiter geradeaus den Corso Ruggero entlang.
Marker Dieses ist die zentrale Sehenswürdigkeit Cefalùs - der Dom. Auch hier ist offensichtlich, daß das Gebäude auf die Normannen zurückgeht. Falls Sie mittlerweile der Hunger plagt, sollten Sie keine Scheu haben, in eines der Restaurants der Piazza Duomo einzukehren. Obwohl touristischer Mittelpunkt, sind die Preise hier sehr "zivil". 10 Euro reichen hier um satt zu werden und nicht nur für einen Cappucino. Nachdem wir uns gestärkt haben, geht es weiter auf dem Corso Ruggero.
Marker Am Ende des Corso Ruggero angekommen, geht es links weiter in die Via Carlo Ortolani di Bordonaro.
Marker Nach ca. 50m lohnt sich ein Abstecher nach rechts in die Piazza Francesco Crispi...
Marker ... Hier treffen Sie auf die alte Verteidigungsplattform Bastione di Capo Marchiafava. Der Blick auf das Meer ist einmalig. Nach dem Besuch der Bastione di Capo Marchiafava geht es geradeaus weiter in der Via Carlo Ortolani di Bordonaro.
Marker Am Ende der Via Carlo Ortolani di Bordonaro geht es nach links in die Via Vittorio Emanuele. Wagen Sie ruhig vorher einen kurzen Abstecher geradeaus. Sie gelangen dann auf die Molo, einem beliebten Treffpunkt für Einheimische und Touristen.
Marker Blick in den nördlichen Beginn der Via Vittorio Emanuele.
Marker Nach ca. 100m in der Via Vittorio Emanuele sehen Sie rechts ein großes Tor. Es ist der Eingang zum Lavatoio Medievale, einem mittelalterlichen Waschsalon.
Marker Blick durch das Tor zum Lavatoio Medievale hinunter.
Marker Nach weiteren 100m sehen Sie diese Gabelung. Wir gehen rechts weiter in die Via Bagno Cicerone.
Marker Nach gut 50m stehen Sie am Anfang des berühmten Strands von Cefalù. Die Aufnahme entstand im Januar 2012. Im Sommer ist es hier ein wenig lebhafter.
Marker Wir gehen die Via Bagno Cicerone zurück und biegen nach 30m nach rechts in die Via Spinuzza.
Marker Blick die Via Spinuzza entlang.
Marker Am Ende der Via Spinuzza sind wir wieder bei der Piazza Garibaldi angelangt.
 

 

Auch interessant...

 

 

 

 

Navigation