Ferien in Sizilien - Home Das Wetter für Ihren Sizilien-Urlaub in den nächsten drei Tagen

15°

Das Wetter in Palermo: Regen. Höchsttemperatur: 15C. Windgeschwindigkeit: 10-25 km/h. Windrichtung: Nordwest. Regenrisiko 70%.

Mi.

16°

Das Wetter in Palermo: Regen möglich. Höchsttemperatur: 16C. Windgeschwindigkeit: 15-25 km/h. Windrichtung: West-Südwest. Regenrisiko 40%.

Do.

16°

Das Wetter in Palermo: Regen möglich. Höchsttemperatur: 16C. Windgeschwindigkeit: 20-25 km/h. Windrichtung: West-Südwest. Regenrisiko 40%.

Fr.

Winter-Urlaub und Überwintern in Sizilien

Für einen Winter-Urlaub auf Sizilien sprechen vier gute Gründe:

  • Sonne: Im Winter scheint in Sizilien die Sonne intensiv - aber sie brennt nicht. Der Winter ist also die ideale Zeit für nahezu alle Urlaubs-Aktivitäten. Lediglich für das Schwimmen ist im Winter das Meer zu kalt.
  • Grün: Die in Sizilien im Winter dominierende Farbe ist frisches Grün durchsetzt von vielen bunten Tupfern. Das Video rechts gibt einen schönen Eindruck davon. Es wurde in der dritten Januar-Woche 2011 aufgenommen.
  • Ruhe: Noch ist das Winter-Urlaubsziel Sizilien ein Geheimtipp. Daher trifft man zu dieser Jahreszeit hier nur sehr wenige Touristen.
  • Preise: Im Winter bekommen Sie Unterkunft und Mietwagen deutlich preisgünstiger als in der Saison. Auch dieses ist natürlich eine Folge der (noch) geringen Nachfrage.
 

Wo auf Sizilien ist der Winter-Urlaub besonders empfehlenswert?

Der Urlaubsort sollte in der Nähe des Meeres und in der Nähe einer Großstadt liegen. In Küstennähe ist das Klima wesentlich milder als im bergigen Landesinneren. Eine Großstadt bietet eine Menge, auch wenn das Wetter wider Erwarten doch einmal regnerisch sein sollte. Für all diejenigen, die komplett auf Sizilien Überwintern möchten, ist die Nähe zu einer Großstadt auch wegen der Verfügbarkeit von DSL und UMTS empfehlenswert.

Diese Randbedingungen erfüllen natürlich besonders Catania und Palermo. Palermo ist dabei allerings im Vorteil. Mit 650.000 Einwohner ist Palermo doppelt so groß wie Catania und bietet nicht zuletzt deswegen Touristen entsprechend mehr. Durch ihre Lage im Westen, ist das Klima in Palermo ausserdem ein wenig milder.

So kommen Sie im Winter nach Sizilien

Da der Winter-Urlaub in Sizilien nach wie vor ein Geheimtipp ist, dünnen die Billigflieger natürlich ihr Winter-Programm aus. Es gibt aber auf jeden Fall genügend Direkt-Flüge nach Catania. Die Direkt-Flüge nach Palermo sind im Vergleich zum Sommer zwar deutlich weniger, allerdings bietet der Billigflieger Air Berlin Anschlußflüge. Es gibt also wesentlich mehr Verbindungen, wenn man einen Zwischenstopp akzeptiert.

Einzig die Flüge nach Trapani sind nahezu eingestellt. Der Grund ist schlicht die Abhängigkeit des Flughafen Trapani von Ryanair. Ryanair ist besonders auf volle Flieger angewiesen um profitabel zu sein. Und die gibt es natürlich nur im Sommer. Sonst wäre Sizilien im Winter ja auch kein Geheimtipp...

 

Das ideale Haus für den Winter in Sizilien

Die Unterkunft sollte eine Heizung besitzen, da sich die in herkömmlicher massiver Steinbauweise gebauten Häuser nur langsam durch die Sonne aufheizen. Die traditionelle Bauweise in Sizilien schützt eher gegen die Hitze des Sommers, als gegen die milde Kälte des Winters. Gute Beispiele für beheizbare Ferienwohnungen sind die

Die Ferienwohnungen in der Casa Maria bieten als Vorteil die Einbindung in das Leben einer sizilianischen Kleinstadt (Santa Flavia) und insbesondere die Nähe zu einem Bahnhof von dem aus die Züge nur gut eine Viertelstunde nach Palermo benötigen.

Die Ferienwohnungen der Villa Salerno liegen dagegen in Mongerbino direkt am Meer. Besonders von den Appartments Lipari und Stromboli haben Sie durch große Panoramafenster selbst (oder gerade) bei regnerischen Wetter einen spektakulären Blick auf den Golf von Palermo.

Der Vorteil der Ferienwohnungen in der Villa Caterina ist die Stadt, in der sie liegt: Cefalù. Die bietet konzentriert in einem Ort eine sehr schöne Altstadt, einen der schönsten Strände Nord-Siziliens und einen Berg quasi in der Mitte der Stadt.

Was gehört in den Koffer?

Für einen Winter-Urlaub in Sizilien gehört, neben den üblichen Dingen, Kleidung in den Koffer, die man für ein "Zwiebelsystem" benötigt:

  • T-Shirts für die warmen Sonnen-Stunden
  • ein leichter Pullover für Fälle, in denen ein T-Shirt nicht mehr ausreicht
  • ein dicker Pullover für die kälteren Abendstunden
  • eine wetterfeste Jacke gegen Wind und Regen (den kann man selbst in der sonnenreichsten Region Europas nicht ganz ausschliessen)
  • leichte Schuhe für die Ferienwohnung (sizilianische Häuser haben gewöhnlich Steinfußböden)
  • feste Schuhe, denen auch ein Regenschauer nichts ausmacht.

Was tun bei gutem Wetter?

Der Winter in Sizilien ist ideal für das Wandern. In den Winter-Koffer gehören also auch Wanderschuhe und Wanderstöcke. Die idealen Winter-Wandergebiete unterscheiden sich allerdings von den "Klassikern" in den Madonien oder den Nebroden. Dort nämlich zeigt sich wegen der Höhe der Berge auch in Sizilien der Winter recht ausgeprägt. Dem wollten wir ja aber gerade entfliehen.

Als Alternative bietet sich u.a. das wenig bekannte Reservat Pizzo Cane, Pizzo Trigna e Grotta Mazzamuto. Hier ist es nicht nur wesentlich wärmer, der Nord-Eingang des Reservats ist nur ca. 15 km von der Sprachschule Solemar Sicilia entfernt.

Bei sehr gutem Wetter wird es im Winter selbst im bergigen Landesinneren von Sizilien erstaunlich warm. Dann bieten sich in der Nähe von Palermo Wanderungen im Bosco della Ficuzza, Bosco del Cappelliere oder Serre della Pizzuta an. Wenn Sie ohnehin dort in der Gegend sind, lohnt sich auch ein Besuch des Wasserfalls von Corleone. Er ist im Sommer nur noch ein Rinnsal und erst im Winter ein wirklicher Wasserfall.

Besonders interessant sind bei gutem Winter-Wetter auch ausgedehnte Stadt-Wanderungen durch Palermo. Im Winter treffen Sie selbst in der Nähe der klassischen Sehenswürdigkeiten wie die Kathedrale, den Palazzo dei Normanni oder dem Teatro Massimo kaum andere Touristen. Aber gerade auch jenseits dieser "Klassiker" hat Palermo sehr viel mehr zu bieten, als man gemeinhin denkt. Ein gutes Beispiel dafür ist die Gegend um den "Champs-Élysées von Palermo" herum - der Via della Libertà.

Mondello, ein anderer Stadteil Palermos ist zwar wesentlich bekannter, wird aber fast ausschließlich mit Sommer-Urlaub verbunden. Kein Wunder, ist es doch das Strandbad von Palermo. Im Winter können Sie hier zwar keine Liegen und Sonnenschirme mieten aber die ein oder andere Strand-Bar ist offen und Sie haben den gesamten Strand zum Spazierengehen nahezu für sich alleine.

Sehr gut wandern lässt es sich im Winter auch in den antiken Städten Siziliens oder besser, in dem, was von ihnen übrig ist. Besonders viel ist noch im Tal der Tempel bei Agrigento zu sehen. In diesem UNESCO Weltkulturerbe stehen die besterhaltenen griechischen Tempel ausserhalb Griechenlands. Im Winter haben Sie sie fast für sich alleine.

Die Grundmauern einer kompletten griechischen Stadt finden Sie bei Santa Flavia also ganz in der Nähe von Palermo: Solunto hat phönizische Wurzeln, wurde aber erst von den Griechen zu einer vollständigen Stadt ausgebaut. Die heute sichtbare Stadtstruktur ist also vollständig griechischen Ursprungs. Solunto liegt auf dem Monte Catalfano und bietet daher einen atemberaubenden Blick auf den gesamten Golf von Termini Imerese.

Was bietet Bagheria bei schlechtem Wetter?

Bei schlechtem Wetter sollten Sie zuersteinmal den Wetterbericht prüfen. Es ist nicht ungewöhnlich, daß es in Palermo regnet, während in Agrigento die Sonne scheint. Sollte überall schlechtes Wetter vorherrschen, bekommmen die Museen in Palermo und Umgebung ihre Chance.

Wir gehen an dieser Stelle davon aus, daß Sie eine Ferienwohnung von Solemar Sicilia in der Nähe von Bagheria gemietet haben. Auch wenn man es auf den ersten Blick nicht vermutet, so bietet Bagheria doch mehr als die berühmten Barock-Villen:

  • Die Villa Cattolica ist sicherlich die bekannteste kulturelle Einrichtung Bagherias. Hier werden Arbeiten eines der berühmtesten Söhne der Stadt ausgestellt - Renato Gutuso.
  • Die "unerwarteste" Einrichtung ist dagegen das Museum für zeitgenössische Kunst. Es ist ein echter Geheimtipp. Selbst viele Einheimische kennen es nicht.
  • Die Villa Palagonia ist wiederum sehr bekannt. Bereits Goethe berichtete von ihr. Der Grund ist die vorliebe des Bauherren für bizarre Scherze.

Was bietet Palermo bei schlechtem Wetter?

Palermo bietet natürlich eine große Vielfalt von Museen und Gallerien. Die bekannten Reiseführer sind voll mit Hinweisen. Daher möchten wir hier nur auf drei Einrichtungen hinweisen, die nicht auf den touristischen Hauptrouten liegen:

  • Im Museo Archeologico Regionale können Sie besonders wertvolle Fundstücke archäologischer Ausgrabungen sehen. Eines der berühmtesten ist die am Ende des zweiten Weltkriegs in der Grotta dell'Addaura bei Mondello gefundene Höhlenmalereien. Es ist eines der ältesten Zeugnisse menschlicher Kultur auf Sizilien. Man schätzt ihr Alter auf 10 bis 20.000 Jahre.
  • Wesentlich jüngere Zeugnisse der menschlichen Kultur zeigt die Galleria d'Arte Moderna (früher Convento Sant'Anna) im Stadtteil Kalsa. Hier finden Sie Bilder von Künstlern wie Renato Guttuso. Die Gallerie konzentriert sich auf die Kunst des 19. und 20. Jahrhunderts. Ausserdem lädt hier das GourmArt, eine Mischung aus Bar und Restaurant zum Verbleiben ein.
  • Wer es noch moderner mag, dem sei das Museo d'Arte Contemporanea im Palazzo Rizzo empfohlen. Ein gutes Beispiel für die Ausrichtung des Museo d'Arte Contemporanea sind die Arbeiten der sizilianischen Künstlerin Carla Accardi. Das Museo d'Arte Contemporanea bietet für das leibliche Wohl eine natürlich auch modern gestaltete Bar, durch deren riesige Fenster Sie dem Treiben auf dem Corso Vittorio Emanuele zusehen können.

Alle drei Sehenswürdigkeiten (sowie viele andere auch) sind sehr gut zu Fuß vom Hauptbahnhof Palermo aus erreichbar. Wer den Mietwagen vorzieht findet aber auch problemlos Parkmöglichkeiten.

 

Auch interessant...

 

 

 

 

Navigation