Ferien in Sizilien - Home Das Wetter für Ihren Sizilien-Urlaub in den nächsten drei Tagen

15°

Das Wetter in Palermo: Regen. Höchsttemperatur: 15C. Windgeschwindigkeit: 10-25 km/h. Windrichtung: Nordwest. Regenrisiko 70%.

Mi.

16°

Das Wetter in Palermo: Regen möglich. Höchsttemperatur: 16C. Windgeschwindigkeit: 15-25 km/h. Windrichtung: West-Südwest. Regenrisiko 40%.

Do.

16°

Das Wetter in Palermo: Regen möglich. Höchsttemperatur: 16C. Windgeschwindigkeit: 20-25 km/h. Windrichtung: West-Südwest. Regenrisiko 40%.

Fr.

Müllvermeidung

Das Thema Müll ist leider für den recyclingverwöhnten Urlauber nicht so leicht zu bewältigen. Es gibt auf Sizilien fast keine Mülltrennung und Pfandsysteme. Wir haben deshalb nur ein paar eher hilflos anmutende Tipps, wie man etwas Müll vermeiden kann.

Einkaufstüte wiederverwenden

Was in Deutschland selbstverständlich geworden ist, findet in Sizilien keine Entsprechung. Sobald man seinen Einkauf auf das Transportband an der Kasse abgelegt hat, fängt der Kassierer/die Kassiererin sofort an, mit sicherem Blick die Menge der benötigten Tüten abzuschätzen und mit auf das Band zu legen. Die Tüten sind meistens sogar kostenpflichtig, was aber augenscheinlich keinen Effekt auf das Verhalten der Sizilianer hat, weil alle sich bei jedem Einkauf neue Tüten geben lassen.

Was also tun? Ist man des italienischen nicht mächtig, empfielt es sich, sobald man an der Reihe ist und die Aufmerksamkeit des Kassierers/der Kassiererin auf sich lenken kann, die Tüte vorzuzeigen und Tütenspendeversuche mit einem no, no grazie zu vereiteln. Kann man Italienisch (hier gibt es Tipps zum Italienisch lernen in Ihrem Sizilien-Urlaub), sollte man ebenfalls sehr frühzeitig "non ho bisogno di una busta, grazie" loswerden und mit der Tüte wedeln. Wir beschreiben dieses so ausführlich (und mit einem Augenzwinkern), weil es wirklich nicht leicht ist, auf eine eigene Einkaufstasche aufmerksam zu machen.

Mülltrennung

In manchen Gemeinden gibt es eine rudimentäre Mülltrennung für Papier, Glas, Dosen und Plastik. Achtung: nicht an das Prinzip der Mülltrennung mit dem gelben Sack bei uns denken, in den sämtliches Verpackungsmaterial gegeben werden kann. In den Plastikcontainer darf wirklich nur Plastik (keine Joghurtdeckel, Styropor, Dosen) und in den Dosencontainer nur Weißblech. Man schaut sich am besten sobald man unterwegs ist nach solchen Containern um und merkt sich die Standorte. Problem ist häufig, daß die Container sehr schnell überfüllt sind. Restmüll wird einfach in die entlang der Strassen aufgestellten Containern geworfen, es gibt keine den einzelnen Häusern zugeordneten Tonnen.

Weinabfüllung

Weinkauf in einem Laden mit Abfüllfässern bietet die einzige Möglichkeit, Flaschen wiederzuverwenden. Ansonsten gibt es kein Pfandsystem.

 

Auch interessant...